ReisegepäckReisegepäck Koffer

Mit Beginn der Reisezeit, die, je nach dem auf welche Art man steht (Sommer- oder Winterurlaub), ja eigentlich das ganze Jahr sein kann, entschließen sich viele Menschen zum Kauf eines Koffers als Reisegepäck. Das Sortiment an verschiedenen Reisegepäcken ist riesig.

Das Reisegepäck, der Koffer ist ein Behältnis (quaderförmig) zum Transportieren von Gegenständen. Die Vorgänger des Koffers sind die Reisekisten aus Holz. Koffer haben einen oder mehrere Tragegriffe zum Tragen bzw. Ziehen, wobei die Koffer zum Ziehen idealer sind, falls schweres Gepäck verstaut ist oder für Kinder und Jugendliche, die auf Klassenfahrt oder ähnliches fahren und einen Koffer nicht tragen könnten. Manche Koffer-Modelle können auch auf Rollen bewegt werden. Fast jeder Koffer und jedes Reisegepäck ist mit einem Schloss (Schlüssel oder Zahlenkombination) verschließbar. Im Koffer können Gegenstände, welche die Personen auf Reisen oder Urlaub benötigen, verstaut werden.

Der Koffer ist für viele ein treuer Reisebegleiter und weit mehr als ein zweckmäßiges Transportmittel. Der Koffer, das Reisegepäck, wird jeglichen Anforderungen gerecht, denn neben seiner üblichen Funktion als Reisegepäck erfüllt er mittlerweile viele weitere Aufgaben: Er eignet sich ebenso als Notebook- oder Erste-Hilfe-Koffer sowie einer Vielzahl weiterer Verwendungszwecke.

Koffer gibt es in unzähligen Größen, Varianten, Farben und Designs. Materialien: Koffer bestehen aus Leder, Kunststoff, Aluminium oder Stoffgewebe und sind in den meisten Fällen stabil. Moderne Reisegepäcke werden mittlerweile ebenso aus dem Werkstoff Polycarbonat gefertigt, welcher sich insbesondere durch das geringe Gewicht und seine außerordentliche Belastbarkeit auszeichnet. Dieses Reisegepäck ist besser bekannt unter den Bezeichnungen Hart- und Weichschalenkoffer.

Für Vielflieger ist ein Hartschalenkoffer empfehlenswert, da er aufgrund der stabilen Bauweise sehr langlebig ist und besonders guten Schutz vor Staub, Schmutz und vor allem Wasser bietet, denn beim Entladen des Flugzeugs kommt es oft vor, dass die Reisegepäcke einen schweren Aufprall überstehen müssen. Der Nachteil gegenüber dem Weichschalenkoffer ist, dass er sehr viel schwerer ist, doch meist transportiert man das Gepäckstück nicht all zu weit, so dass man abwägen muss, ob dies ein Problem darstellt, denn dank der Fußrollen an der Unterseite sind sie recht leicht zu handhaben.

Der Trolley ist eine Unterart des Reisegepäcks, meist mit Rollen und Zugbügel. Mittlerweile gibt es als Reisegepäck auch Rucksäcke als Trolley-Variante. Trolleys sind komfortabel und flexibel, besonders für Kurz- und Businessreisen, bei denen Reisekoffer zu unkomfortabel sind. Trolleys sind in der robusten Hartschalen- oder auch in der Stoffausführung erhältlich. Auch dieses Reisegepäck hat an der Unterseite Räder und ausziehbare Teleskopgriffe, was es sehr flexibel in der Handhabung macht. Problematisch kann bei Regen mit Modellen aus Stoff werden.